Neue Eilmeldung:
Aktualisierte Solenis Verkaufsbedingungen
Schließen 686C6711-FB74-47F4-AFEE-14D0F9C09B39

Nachhaltigkeitsfahrplan

Bei Solenis verfolgen wir einen klar definierten Weg, um unsere Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.

Um auf unseren Nachhaltigkeitserfolgen aufbauen zu können, müssen wir wissen, woher wir kommen – und wohin wir uns entwickeln wollen.

Unser Ziel für die Zukunft ist es, mehr Wert für alle unsere Interessengruppen zu schaffen und gleichzeitig weniger zu verbrauchen, wodurch unsere Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesellschaft minimiert werden.

Die Unterstützung unserer Kunden auf ihrem Weg zu mehr Nachhaltigkeit wird immer ein zentrales Anliegen unseres Unternehmens sein. In Zukunft werden wir unseren Blick verstärkt nach innen richten, mit dem Fokus auf Verbrauchsreduzierung und auf eine Produktentwicklung, die Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt stellt.

Wir haben jetzt eine Reihe priorisierter Maßnahmen aufgestellt, die uns dabei helfen, dieses Ziel zu erreichen. Wir werden darauf hinarbeiten, unsere aktuellen Ziele zu erreichen, und wir werden sie regelmäßig im Einklang mit der Geschäftsentwicklung und den Erwartungen unserer Interessengruppen aktualisieren. Wir werden weiterhin Nachhaltigkeitstrends, Risiken und Chancen für unser Geschäft sowie Änderungen in der Gesetzgebung beobachten, um sicherzustellen, dass wir darauf vorbereitet sind, uns an die sich ständig verändernde Nachhaltigkeitslandschaft und das Geschäftsumfeld anzupassen.

Während wir auf unsere Ziele hinarbeiten, werden wir weiter nach Möglichkeiten suchen, unser Geschäft auf nachhaltige Weise zu betreiben, um das Wachstum zu steigern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu verringern.  Unser globales Expertenteam steht bereit, uns dabei zu helfen, und wir freuen uns auf das nächste Kapitel.

Bewertung der Wesentlichkeit

Im Jahr 2020 haben wir eine eingehende Bewertung der Wesentlichkeit durchgeführt. 2021 haben wir diese Bewertung durch den Einsatz der Datamaran*-Software aktualisiert, um die wichtigsten wesentlichen Themen zu identifizieren und zu priorisieren. Wesentliche Themen sind solche, die das Potenzial haben, die langfristige Überlebensfähigkeit des Unternehmens zu beeinflussen und die für unsere internen und externen Interessengruppen von Bedeutung sind. Diese wesentlichen Themen helfen uns, unsere Prioritäten, Maßnahmen und Verpflichtungen zu organisieren.

Unsere Aktualisierung der Wesentlichkeitsbewertung für 2021 hat unsere wesentlichen Themen bestätigt, die unsere Maßnahmen und Verpflichtungen in unseren vier Schwerpunktbereichen oder Säulen ordnen:

  • Wohlbefinden, Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter
  • Schutz unseres Planeten
  • Partnerschaften in unserer Wertschöpfungskette
  • Verantwortungsbewusste Geschäftspraktiken

Mit der Aufnahme des Geschäftsbereichs Sigura Water im November 2021 beabsichtigen wir, 2022 eine vollständige Wesentlichkeitsbewertung durchzuführen, um alle relevanten Themen für unsere neue, breitere Organisation zu verstehen.

Weitere Informationen zu unserem strategischen Ansatz und unseren Wesentlichkeitsbewertungen finden Sie auf den Seiten 14–17 in unserem Nachhaltigkeitsbericht 2021.

*Eine eingetragene Marke im Besitz eines Dritten.

Unser Strategischer Rahmen stellt visuell dar, wie unsere drei Geschäftsziele, unsere vier Nachhaltigkeitssäulen, die SDG und unsere wesentlichen Themen miteinander verknüpft sind. Dieser Rahmen hilft allen Beteiligten, schnell zu verstehen, wie wir diese zentralen Bereiche angehen. Die Erfüllung der Kundenerwartungen ist das einzige wesentliche Thema, das nicht in diesem Rahmen enthalten ist, da es ein übergreifender Fokus für Solenis ist.

Durch die Maßnahmen und Verpflichtungen in jedem der Schwerpunktbereiche möchte Solenis Werte für seine Interessengruppen schaffen und gleichzeitig auf die Herausforderungen in den Bereichen Nachhaltigkeit und Gesellschaft reagieren, einschließlich eines Beitrags zu den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDG). Solenis hat sechs SDG priorisiert, bei denen wir glauben, dass wir durch unsere Kunden, Produkte, Prozesse und Partnerschaften den größten Einfluss nehmen können.

Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (United Nations Sustainable Development Goals)

Durch die Maßnahmen und das Engagement für die vier definierten Nachhaltigkeitssäulen möchte Solenis Werte für seine Interessengruppen schaffen und gleichzeitig auf die Herausforderungen in den Bereichen Nachhaltigkeit und Gesellschaft reagieren, einschließlich eines Beitrags zu den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDG). Im Geschäftsjahr 2021 hat Solenis die SDGs überarbeitet und jene priorisiert, von denen wir glauben, dass wir durch unsere Kunden, Mitarbeiter, Produkte, Prozesse und Partnerschaften die größte Wirkung erzielen können:

SDG 5 – Gleichberechtigung der Geschlechter

Eine vielfältige Belegschaft ist für die Verwirklichung unserer Strategie entscheidend. Im Rahmen seines Engagements für die Gleichberechtigung der Geschlechter verfolgt Solenis jährlich die Fortschritte bei der globalen Geschlechterdiversität in den Führungsetagen und in der gesamten Belegschaft. Darüber hinaus führen wir regelmäßig Überprüfungen der Entgeltgleichheit durch, um etwaige geschlechtsspezifische Entgeltunterschiede zu beseitigen.

SDG 6 – Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen

Solenis blickt auf eine lange Geschichte in der Bereitstellung von Lösungen für die Prozesswasseraufbereitung für Kunden in Verbrauchermärkten zurück. Darüber hinaus konzentrieren wir uns auch auf die Reduzierung des Industriewasserverbrauchs und die Wiederherstellung von sauberem Wasser vor der Einleitung.

SDG 8 – Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

Die COVID-19-Pandemie hat die langjährige Verpflichtung von Solenis bekräftigt, unsere Mitarbeiter zu schützen. Unser Anspruch, die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter kontinuierlich zu verbessern, wird auch weiterhin im Mittelpunkt stehen. Unsere langfristige Verpflichtung zu einer umweltverträglichen Produktion ist unerschütterlich. Wir bieten faire und wettbewerbsfähige Löhne in Übereinstimmung mit allen Gesetzen und Vorschriften und respektieren die Arbeitnehmerrechte. Wir setzen weltweit auf lokale Arbeitskräfte und bieten unseren Mitarbeitern Schulungen und Weiterbildungen an.

SDG 12 – Nachhaltige(r) Konsum und Produktion

Die wachsende Kundennachfrage nach nachhaltigen Produkten und die Verknappung kritischer Ressourcen bieten uns die Möglichkeit, innovative und nachhaltige Lösungen zu entwickeln, die es unseren Kunden ermöglichen, natürliche Ressourcen zu schonen und Abfälle in ihrem Betrieb zu minimieren.

SDG 13 – Maßnahmen zum Klimaschutz

Im Rahmen des Pariser Abkommens haben sich fast 200 Länder verpflichtet, Klimaschutzmaßnahmen zu unterstützen, um Emissionen zu reduzieren und die Widerstandsfähigkeit gegenüber den Auswirkungen des Klimawandels zu stärken, insbesondere in Entwicklungsländern. Wir wollen unseren betrieblichen Energieverbrauch durch die Verbesserung unserer Prozesse und Produkte senken und gleichzeitig unsere Kunden dabei unterstützen, ihren Energieverbrauch sowie die Widerstandsfähigkeit von Wäldern und Süßwasserökosystemen zu verbessern.

SDG 17 – Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

Die Herausforderungen, denen wir in unserer Wertschöpfungskette gegenüberstehen, können nur gemeinsam mit allen Interessengruppen angegangen werden. Unser sozialer Fokus liegt auf einem verantwortungsvollen Umgang mit Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten und anderen. Ein wichtiges Element dabei ist die Zusammenarbeit mit unseren Mitarbeitern, um die Bedürfnisse der Gemeinden, in denen wir tätig sind, sowie anderer geografischer Gebiete, in denen wir etwas bewirken können, zu erfüllen. Die enge Partnerschaft, insbesondere mit unseren Kunden, wird den größten Beitrag zum Erfolg der SDGs 6, 12 und 13 leisten.

Team & Charta

Wir verfügen über bewährte Governance-Strukturen für Nachhaltigkeit, um sicherzustellen, dass wesentliche Themen auf höchster Ebene gemanagt werden und dass wir unseren Ansatz für Nachhaltigkeit kontinuierlich weiterentwickeln.